FYT-Ratio: das Verhältnis von Steile-/ Neigungsparametern

Was ist FYT-Ratio?

 

Vorweg: FYT-R² würdigt das Anlegerkalkül zur Renditeerwartung und indirekt der Risikoneigung. Zur Bestimmung der minimalen Flächendifferenz aus den integrierten FYT-Regressionsfunktionen des Anlegers und der Kapitalanlageprodukte können sich Unter- und Oberlfächen durch Kreuzung der Funktionen gegenseitig aufheben, so dass ein Matching aufgrund der mininmalen Flächendifferenz zwar interessant erscheint, aber das Kriterium, FYT-R², mit aufgerechneten Flächenergebnissen nicht optimal würdigt.

 

 

Die Beobachtung von FYT-a-b-Ratios könnte daher die Rolle eines ergänzenden Matching-Kriteriums einnehmen: mit jeder regressierten FYT-Funktion auf Basis von diskreten Renditepunkten ergeben sich zur FYT-Regressionsfunktion Parameter der Steigung (a) und Neigung (b). Dies gilt auf Anleger-, wie auch Kapitalanlageproduktseite, so dass jeweils zwei Steigungs- und Neigungsparamter festgestellt werden.

 

Die Verhältnisse (Ratios) der a-Parameter, wie auch b-Parameter zu den beiden Anbieter-Anleger-Funktionen können reelle Werte annehmen; der Wert eins zeigt ein perfektes Matching mit der Konsequenz einer Flächendifferenz von null.

 

 

 


Anrufen

E-Mail